Die Kunstwerke von Roberto Piaia “fliegen” nach New York

Amsterdam Whitney Gallery, “bekannt als eine der schönsten Chelsea-New York City Gallery”, man freut sich, die glänzenden aufregenden und reflexive Kunstwerke von Roberto Piaia in einer Ausstellung mit den faszinierenden Titel: “Halloween Masquerade” zu präsentieren.

Chelsea-New York City, ist das Epizentrum der internationalen Kunst in der Welt.
“The big Apple” bietet unzählige Möglichkeiten für einen Künstler wie Piaia, der in der Lage ist, bestimmte Kunstwerke zu schaffen, Innovativ, als die “leere Spiralform” in seiner Skulpturen.

Das kritische Komitee der prestigeträchtige Amsterdam Whitney Gallery, fanden die Kunstwerke von Piaia sehr beeindruckend und haben den Meister vorgeschlagen, ein Mitglied von ihrer berühmten “Künstlerfamilie” zu werden.
Die erste einfangen Erfahrung mit Amsterdam Whitney Gallery beginnt jetzt mit der Kollektivausstellung “Halloween Masquerade”.
Fünf Kunstwerke von Master Piaia sind für den Anlass ausgestellt:
Eine Bronze, ein im Harz gemachtes und drei Öl-Gemälde.

Nachher werden die Kunstwerke in der Webseite von amsterdamwhitneygallery.com gezeigt
Das Unsichtbare wird in einem Spiel der visuellen Illusion sichtbar, wo dann das Leere, die perfekte Repräsentation der körperlichen Formen erscheint.

Das kritische Komitee von Amsterdam Whitney Gallery in der Kritik schreibt:

Die expressionistische Poetik der Kunstwerke von Piaia unterstreichen die weibliche Ikonographie, die das Wesen ihrer Kunst, Ihrem Leben, erforscht die Spontaneität und das Drama der Frauen in der Welt.
Die visuelle Intensität und der psychologische Drama in der hervorragenden “Genesis” -Skulptur, enthält eine zeitlose romantische Perspektive und erfasst die leidenschaftliche Erregung und viszerale Mystifizierung der weiblichen Silhouette.

Die faszinierende Pinselstriche in den Gemälden schaffen “Reflexionen der Vergangenheit”, sodass es eine sinnliche und einzigartige künstlerische Vision darstellt, mit Klarheit strahlt ein künstlerisch-poetischer Standpunkt dann aus.
Wir genießen die visuelle Reise mit ihrer lyrischen und überzeugende Komposition, dass man Empfindlichkeit bei der Wahrnehmung der unsichtbaren Wirklichkeit widerspiegelt.

Deine ungewöhnliche “Ruhe in Assurfivo” reflektiert mit kraftvollen Lichtstrahlen, diese interagieren mit einem lebendigen Ton Kombinationen. Dies ist mit einer hervorragenden Perspektive daneben gestellt. Während das verführerische Flair der weiblichen Mystik enthüllt wird.

Deine imposante Skulptur “Mudra” macht Schatz in der weiblichen Essenz, mit seiner ewigen visuellen Symbolismus das Verkörperte einer zeitlosen Botschaft mit einer mächtigen und sensiblen Erzählung.
Wir grüßen Dich auf Deine faszinierenden weiblichen Porträts und Skulpturen, diese übertragen das Unsichtbare der weiblichen Person in die Vision und nutzen das Wesen der emotionalen und körperlichen Erfahrung der Frauen mit einer tiefen Empfindlichkeit

Commenti

Share on Facebook0Share on Google+0Pin on Pinterest0Tweet about this on Twitter

Inserito da Carmen De Guarda il 1 ottobre 2017